Neuordnung östliche Domumgebung Köln

Kölner Architekturpreis 2017

Anerkennung

Neuordnung östliche Domumgebung Köln

Projekt Neuordnung östliche Domumgebung Köln
Architekt Allmann Sattler Wappner Architekten
Bauherr Stadt Köln – Stadtplanungsamt

 

 

östl. Domumgebung, Foto: maytools
östl. Domumgebung, Foto: maytools

Fotos: Brigida Gonzàlez

 

Juryurteil „Kölner Architekturpreis 2017“

Zu den größten Verheerungen der Nachkriegszeit gehört die Kölner Domplatte. Dass Städtebau aber auch heilsam sein kann, beweisen die so behutsamen wie präzisen Eingriffe in die östliche Domumgebung. Die Zusammenhänge zwischen der singulären Sakralarchitektur und dem gemeinschaftlich organisierten Stadtraum sind dank der geglätteten Raumkanten und entschlossener Rückbauten nun wieder lesbar. Aus einem Ort der Autogerechtigkeit wurde auf diese Weise wieder eine Sphäre der Passanten.

>> zurück zu den kap-Preisträgern 2017