Auslobung

Kölner Architekturpreis 2017

Auslobung

Auslober, Ausschreibung und Durchführung

Kölner Architekturpreis e. V.

Vorstand:
Björn Severin, Anja Reiners, Rolf Vollmer, Ute Becker

Trägervereine:
Architektur Forum Rheinland e.V.
Bund Deutscher Architekten BDA Köln
Deutscher Werkbund NW e.V.
Kölnischer Kunstverein e.V.

Teilnahmeberechtigung und Projekte

    • Teilnahmeberechtigt sind Architekt/innen, Innenarchitekt/innen, Stadtplaner/innen, Landschaftsarchitekt/innen sowie freie Künstler/innen, mit ihren Bauherr/innen. In dieser Konstellation übernehmen die Teilnahmeberechtigten Verantwortung für die kulturelle Relevanz der Stadt und die Lebensqualität der Bewohner. Die Zusammenarbeit zwischen Gestaltern und Auftraggebern ist daher ebenfalls Gegenstand dieses Architekturpreises.
    • Die Auszeichnung wird für herausragende baukünstlerische Leistungen vergeben, die das Gesicht unserer gestalteten Umwelt prägen. Die Auszeichnungen können für ein Bauwerk (Neubau, Umbau, Ausbau), eine Gebäudegruppe, eine städtebauliche Anlage, eine Freianlage oder eine temporäre Intervention im öffentlichen Raum zuerkannt werden.
    • Gesucht werden Projekte mit urbaner Ausstrahlung. Das sind realisierte Planungen, die imstande sind, ihr Umfeld aufzuwerten. Schließlich lebt Architektur ganz wesentlich von ihrer Anschlussfähigkeit an den sie umgebenden Kontext bzw. durch die von ihr ausgehende Ortsprägung. Das schließt eigenständige und kontrastreiche Lösungen ebenso wie neue Bautypologien und Planungsstrategien ein.
    • Zum Auszeichnungsverfahren sind Projekte zugelassen, die nach dem 01.01.2013 fertiggestellt wurden und sich in der Stadt Köln, dem Rhein-Erft-Kreis (Bedburg, Bergheim, Brühl, Elsdorf, Erftstadt, Frechen, Hürth, Kerpen, Pulheim, Wesseling), Gemeinden im Oberbergischen Kreis (Bergneustadt, En-gelskirchen, Lindlar, Gummersbach, Marienheide, Morsbach, Nümbrecht, Reichshof, Waldbröhl, Wiehl, Wipperfürth) oder in Gemeinden im Rheinisch-Bergischen Kreis (Bergisch Gladbach, Kürten, Odenthal Overath, Rösrath) befinden.
      Zulassungsbereich
    • Die Teilnehmer/innen verpflichten sich zur Einhaltung der unter „Einzureichende Beiträge“ bestimmten Präsentationsvorgaben. Abweichende Präsentationen werden vom Verfahren ausgeschlossen.

Ausgabe der Auslobungsunterlagen

Die Ausgabe der Unterlagen erfolgt ab dem 01.03.2017
Dazu gehören:

    • Die Richtlinien zur Vergabe des Kölner Architekturpreises
    • Der Auslobungstext
    • Der Anmeldebogen
    • Die Urheberrechtserklärung

Die Unterlagen stehen als pdf-Datei zum Download bereit oder werden auf Anfrage verschickt:

kap Kölner Architekturpreis e.V.
Cäcilienstraße 48
50676 Köln
Tel. 0221 / 327 337
kap@koelnerarchitekturpreis.de

Anmeldung und Teilnahmegebühr

Pro teilnehmender Arbeit ist ein ausgefüllter Anmeldebogen und die unterschriebene Urheberrechtserklärung einzureichen sowie eine Gebühr von 150,– Euro mit dem Namen des/r Teilnehmer/in und dem Vermerk „Kölner Architekturpreis 2017“ auf das Konto des kap e.V. zu überweisen.

Kölner Architekturpreis e.V.
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE84370501980041732280
BIC: COLSDE33XXX

    • Die Anmeldung (Anmeldebogen, Urheberrechtserklärung und Scan des Einzahlungsbelegs über die Teilnahmegebühr) ist bis zum 14. 07. 2017 an den Kölner Architekturpreis e.V. zu mailen:
      kap@koelnerarchitekturpreis.de
    • Die Zahlung der Teilnahmegebühr ist Vorbedingung für die Annahme der Arbeit.

Einzureichende Beiträge

Maximal zwei Präsentations-/Ausstellungstafeln pro eingereichter Arbeit:

    • Verbindliche Ausfertigung der Tafeln: Hartschaum weiß (FOREX classic), 5 mm stark, Format 84 x 84 cm. Jede Tafel ist deutlich mit der Bezeichnung des Objektes und dem Namen des/der Architekt/in sowie des/der Bauherr/in zu versehen. Auf der Tafel ist, neben Fotos (mit Benennung des Fotografen) und Plänen, ein kurzer Erläuterungstext, maximal eine Seite DIN A4, anzubringen.
    • Ein Satz Verkleinerungen der Ausstellungstafeln als Ausdruck auf DIN A3 sowie als pdf-Datei auf CD/DVD.
    • Eine Auswahl von Fotos (tiff-Format) sowie der Erläuterungstext (doc- und pdf-Format) sind zusätzlich auf CD/DVD beizufügen. Diese Unterlagen dienen der Veröffentlichung des Objektes im Katalog. Die Fotos müssen rechtefrei und in einer druckfähigen Auflösung (300 dpi bei max. Größe DIN A5) vorliegen. Der/die Fotograf/in ist jeweils zu benennen.
    • Um das eingereichte Projekt vor Ort besichtigen und betreten zu können, ist dem Auslober für die Tage der Jurysitzung (19./ 20.09.2017) unbedingt eine Ansprechperson mit Telefonnummer zu benennen (siehe Anmeldebogen).

Kriterien

Die Projektdokumentationen sollen eine Beurteilung nach folgenden Kriterien ermöglichen:

    • Architektur und Gestaltung
    • Einbindung in die städtebauliche und landschaftliche Umgebung
    • Angemessenheit der Lösung bezogen auf die Aufgabe
    • Leistung im Zusammenhang mit der Entwicklung des Bauens/ innovative Ansätze
    • Umweltverträglichkeit
    • Zusammenarbeit von Bauherr/innen und Architekt/innen und Unternehmer/innen

Abgabe der Beiträge

Die Plantafeln und weiteren Projektdokumentationen sind am 11. 09. 2017 in der Zeit von 10-17 Uhr im

Kölnischer Kunstverein
Hahnenstraße 6
50667 Köln

mit dem Kennwort „Kölner Architekturpreis 2017“ persönlich oder durch einen Paketdienstleister abzugeben.

Arbeiten, die durch Post, Bahn oder andere Transportunternehmen zugestellt werden, gelten als rechtzeitig eingereicht, wenn die Einlieferung unter o.g. Tagesstempel, unabhängig von der Uhrzeit erfolgt.

Über die Zulassung nicht rechtzeitig eingereichter Arbeiten entscheidet das Preisgericht.

Jury

Volker Staab, Staab Architekten, Berlin
Rainer Hofmann, Architekt, bogevischs Büro, München
Oliver Thill, Architekt, Atelier Kempe Thill, Rotterdam
Gerhard Matzig, Architekturjournalist, München
Candida Höfer, Fotografin, Künstlerin, Köln.

Die Jurysitzung findet am 19. und 20.09.2017 statt.

Preisverleihung und Ausstellung

    • Die Preise werden im Rahmen einer öffentlichen und feierlichen Veranstaltung überreicht.
    • Die Preisverleihung findet am 22.09.2017 um 18 Uhr im Riphahn-Saal des Kölnischen Kunstvereins, Hahnenstraße 6, 50667 Köln statt.
    • Alle eingereichten Projekte werden in einer öffentlichen Ausstellung im Kölnischen Kunstverein gezeigt. Die Ausstellung ist vom 23. bis 27.09.2017 täglich von 11-18 Uhr geöffnet.
    • Die Teilnehmer/innen erklären sich damit einverstanden, dass ihre Beiträge (Plantafeln und Erläuterungstext) für die Ausstellung genutzt werden.
    • Die Preisträger/innen erklären sich bereit, weitere Präsentationen/ Veröffentlichungen ihrer Arbeit durch die Bereitstellung entsprechenden Materials zu unterstützen (z. B. weiteres digitales Material für eine Beamer-Präsentation im Rahmen der Ausstellung).

Rücknahme der Beiträge

Die Plantafeln sind am 28. 09. von 10-17 Uhr am Ort der Ausstellung abzuholen.

    • In dieser Zeit nicht abgeholte Beiträge gehen in das Eigentum des kap e.V. über, der berechtigt ist, diese zu vernichten.
    • Die Plantafeln der mit einer „Auszeichnung“ versehenen Arbeiten verbleiben bis zur Durchführung des „Architekturpreises Nordrhein-Westfalen 2018“ beim Kölner Architekturpreis e.V.
    • Maßgeblich für die Teilnahme an dem Verfahren des „Architekturpreises Nordrhein-Westfalen 2018“ ist dessen Satzung.

Haftung

    • Für Beschädigungen oder Verlust der eingereichten Beiträge übernimmt der Auslober keine Haftung.

Terminübersicht

Auslobung/Ausgabe der Ausschreibungsunterlagen
01.03.2017
Eingang der Anmeldung
spätestens 14.07.2017
Eingang der Teilnahmegebühr
spätestens bei Eingang der Anmeldung
Abgabe der Beiträge
11.09.2017, 10-17 Uhr
Jurysitzung
19. und 20.09.2017
Preisverleihung und Ausstellungseröffnung
22.09.2017, 18 Uhr
Ausstellung
23. bis 27.09.2017, tägl. von 11-18
Abbau der Ausstellung und Rückgabe der Ausstellungstafeln
28.09.2017 von 10-17 Uhr.

Einverständniserklärung und Freistellung von Rechten Dritter

    • Die Teilnehmer/innen erklären sich durch ihre Beteiligung am Verfahren mit dem Inhalt und den Bestimmungen dieser Auslobung sowie der Richtlinien einverstanden.
    • Die Teilnehmer/innen erklären sich durch ihre Beteiligung am Verfahren damit einverstanden, dass ihre Werke im Rahmen der Ausstellung „Kölner Architekturpreis 2017“ sowie in einem gleichnamigen Katalog veröffentlicht werden.
    • Sie stellen den Auslober frei von Rechten Dritter an allen eingereichten Unterlagen (Fotos etc.), sie erklären, dass sie alleinige/r Urheber/in des eingereichten Werks sind und das Einverständnis zur Teilnahme beim Bauherr/in bzw. Eigentümer/in des Objektes eingeholt haben.

Download Richtlinien zur Vergabe des Kölner Architekturpreises
Download Auslobung
Download Anmeldebogen
Download Urheberrechtserklärung
Link zum Zulassungsbereich

Köln, 22. Februar 2017